Christoph Käferböck

Initiatische Schwertarbeit

Wegbegleitung

Supervision

"Hör auf dein Herz und hab den Mut ihm zu folgen."

Jeder Mensch trägt in sich ein Gefühl davon, wie sich das Leben anfühlen könnte, was WAHR ist und was nicht. Im FÜHLEN eröffnet sich diese individuelle WAHRHEIT, dem Denken wird sie ewig unzugänglich bleiben. Ist etwas wahr, ergreift einem das Gefühl von Stimmigkeit, Leichtigkeit und Weite. Der Gegensatz dazu ist die Unwahrheit, die sich unstimmig, schwer und eng anfühlt. Beide Zustände sind dem Menschen wohl vertraut.

 

Die Übung mit dem Schwert ist kein Erlernen einer Technik, sondern eine Arbeit an sich selbst hin zum ERKENNE DICH SELBST. Sie führt uns über das beständige Üben vom Denken ins Körper-FÜHLEN, in dem sich ein Erfahrungsraum für die tief innewohnende, individuelle WAHRHEIT eröffnet. Sie in die Welt zu tragen wird zur Not-Wendigkeit, der es nicht mehr auszuweichen geht. 

Die Wahrheit wird überschattet von Mustern, Vorstellungen, Erwartungen und Glaubenssätzen. Das Schwert führt uns diese Schatten vor Augen und die Beleuchtung im Lichte des Bewusstseins nimmt ihnen die Bedrohlichkeit. Mit der Zeit wird es möglich, sie liebevoll anzunehmen und zu integrieren und ihre bedrohliche Kraft wandelt sich in konstruktive Gestaltung.

 

Ein Mensch, der seine WAHRHEIT lebt, fällt auf durch seine Haltung von würdevoller, warmherziger Aufrichtigkeit. Mit Mut und nie endender Lebenskraft aus seiner Körpermitte, dem Hara, Chi oder Heiligen Geist, trägt er in die Welt, was er in ihr wahrnimmt.

 

Dorthin führt die Reise mit dem Schwert, die immer währt. 

Angebot

Erkenne dich selbst im Angesicht des Schwertes

Eintägige Seminare mit Sufi-Meditation, Hara- und Schwertübungen

Schwert Übungsgruppe

wöchentliche Übungsgruppe, jeweils Mi 19:30 - 21:00 Uhr

Wegbegleitung und Supervision

Einzelstunden individuell nach Bedarf

 
  • Schwertarbeit, Wegbegleitung, Supervision, 60 Minuten

  • Firmenkunden, Zusammenstellung je nach Bedarf